TIEF-/WASSERBAU
GEWÄSSER-/ÖKOLOGIE

Gutachten


  • Unveröffentlichte Gewässeruntersuchungen und Gutachten, zur Erfassung der Auswirkungen und Formulierung von Handlungsempfehlungen bezüglich Kläranlagen, Wasserkraftanlagen (mit Benennung einer ökologisch verträglichen Mindestwassermenge), Hochwasserschutzmaßnahmen, Schadensfällen, Einleitungen. Im Auftrag verschiedener Dienststellen der Wasserwirtschaftsverwaltung des Landes Baden-Württemberg.

 


 

  • Gutachten und Erstellung der Antragsunterlagen für die Errichtung einer Wasserkraftanlage mit Eingriffs- Ausgleichbilanzierung und landschaftspflegerischem Begleitplan (LBP).

 


 

  • Gutachten zur Erfassung und Bewertung der Auswirkungen eines Direkteinleiters nach Anhang 40 der Abwasserverordnung auf ein Fließgewässer.

 


 

  • Untersuchung und Bewertung von Kläranlageneinleitungen auf Fließgewässer unter Einbezug von Makrozoobenthos (Gewässerkleintiere), Diatomeen (Kieselalgen) und chemischen Spurenstoffen.

 


 

  • Gutachten zur Erfassung und Bewertung der Auswirkungen einer Mindestwasserregelung auf ein Gewässer.

 


 

  • Gutachten zur Beurteilung von Einleitungen in Oberflächengewässer unter Einbezug des biologischen Monitorings nach EU-WRRL.

 


 

  • Untersuchung und Bewertung eines oberflächlichen Wasserabflusses, zur Klärung der Frage ob es sich um ein Gewässer im Sinne des Wassergesetzes handelt.

 


 

  • Vegetationsaufnahme im Zuge der Entwicklung eines naturnahen Auwaldes.

 


 

  • Natura-2000-Vorprüfung für eine gewässerökologische Maßnahme (hier Umgestaltung eines Pegels zur Herstellung der ökologischen Durchgängigkeit) in einem FFH-Gebiet.

 


 

  • Naturschutzfachliche Begleitplanung (Bearbeitung der natur- und artenschutzrechtlichen Aspekte, der Auswirkungen auf Schutzgüter sowie der Eingriffs- und Ausgleichsregelung) für mehrere Baumaßnahmen.

 


 

  • Bearbeitung der Auswirkungen eines Bebauungsplanes auf Schutzgebiete und Schutzgüter mit Bestandsaufnahme und Bewertung von Flora und Fauna, als Basis für die Eingriffs- und Ausgleichsregelung.

 


 

  • Durchführung der Grünlandkartierung zur Evaluierung der Förderung ökologisch wertvollen Grünlands in MEKA II in den Landkreisen Zollernalb, Rottweil, Tuttlingen, Schwarzwald-Baar und Sigmaringen.

 


 

  • Wissenschaftliche Begleitung und Erstellung der Bewerbungsunterlagen für ein Naturschutzprojekt. Die Bearbeitung umfasste auch die botanische Bestandsaufnahme der Flächen. Das Projekt wurde mit dem Aesculap-Umweltpreis 2004 ausgezeichnet. 

 

  • Botanische Bestandsaufnahmen von Halbtrockenrasen, Kalkmagerrasen und Felsbandgesellschaften.

 



Ansicht eines zu bewertenden, terrestrischen Biotops.
Ansicht eines zu bewertenden, terrestrischen Biotops.