TIEF-/WASSERBAU
GEWÄSSER-/ÖKOLOGIE

Ökologische Baubegleitung


 

Die Genehmigungsbehörden verlangen bei der Maßnahmenumsetzung, Umweltverträglichkeit und Eingriffsminimierung sicherzustellen. Die Baupraxis kann solche Auflagen jedoch oft durch Unkenntnis, Kostendruck oder Nachlässigkeit zunichte machen.

Dies ist der Ansatzpunkt für die ökologische Baubegleitung. Aus den Planunterlagen werden die speziellen ökologischen Erfordernisse entnommen, mit den Ausführenden besprochen und deren Umsetzung kontrolliert. Die ökologische Baubegleitung erfordert also gute Kenntnisse der Biotoptypen und der ökologischen Funktionen. Diese Fachkenntnis macht es darüberhinaus auch möglich, während der Bauarbeiten aufwertende Modifikationen schnell und unkompliziert durchzuführen. So konnte z.B. ein entstandener Kolk als zusätzliches Strukturelement belassen werden. Es ist also sinnvoll, daß die technische Bauleitung mit einer ökologischen Baubegleitung einher geht. Sie wird von uns z. B. bei Pegel- und Wehrumgestaltungen durchgeführt.

 

Im Februar 2013 haben wir an der Fortbildung „Ökologische Baubegleitung“ der Deutschen Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V. (DWA) in Siegburg teilgenommen.