TIEF-/WASSERBAU
GEWÄSSER-/ÖKOLOGIE

Renaturierungsprojekt: Auwaldentwicklung aus Fichtenforst


 

 

Im Rahmen einer Ausgleichsmaßnahme soll ein standortfremder Fichtenforst an der Bära in einen naturnahen, standortgerechten Auwald überführt werden. Wir erstellten dafür eine Vegetationsaufnahme, die den Vegetationsbestand vor Beginn der Maßnahme erfasste.

Bereits im Jahr 2000 bearbeiteten wir in dem Gebiet das Gewässerentwicklungskonzept Bära (GEK Bära). In der Zusammenschau mit den bei der Bearbeitung des GEK Bära im Jahre 2000 erstellten Daten, konnte nicht nur deren immer noch aktuelle Relevanz bestätigt werden. Sondern wir konnten auch wertvolle Hinweise geben, für die erfolgreiche Umsetzung des aktuellen Projektes.

Dank unserer langjährigen Erfahrung konnten wir darüberhinaus zur Aufwands- und Kostenersparnis des Maßnahmenträgers beitragen.

 

 

 

 

 

 

 

Foto Hilde Hipp
Foto Hilde Hipp